Lokalisierungen und permanente Verlegungen ins Ausland

 

Lokalisierung bedeutet eine -totale oder teilweise- Veränderung des Expat Status eines Arbeitnehmers in den Status einer lokalen Anstellung mit den örtlichen Arbeitsbestimmungen, Kompensationselementen und Zuschüssen. Eine permanente Verlegung ist sehr ähnlich in dem Sinne, dass der Arbeitnehmer ebenfalls seine Anstellung mit seiner Firma im Heimatland beendet und jetzt Vollzeit und zu lokalen Gegebenheiten im Zielland beschäftigt ist bzw. wird.

 

In den letzten paar Jahren hat es einen Anstieg an Lokalisierungen und permanenten Verlegungen gegeben- aus verschiedenen Gründen. Tendenziell wird eine Lokalisierung oder eine permanente Verlegung als kostensparende Methode bei vielen Firmen angesehen. Die Folge ist jedoch häufig, dass es zu einem Verlust im Einkommen für den Arbeitnehmer kommt und somit quasi automatisch bestimmte Herausforderungen für das Personalwesen bedeutet.

 

Dennoch gibt es immer wieder viele Firmen, die sich dazu entscheiden zu lokalisieren, auch aus dem Grund, weil der Arbeitnehmer, das Bedürfnis ausgedrückt hat in dem Gastland bleiben zu wollen, oder weil er oder sie bestimmte technische Fähigkeiten hat und deswegen eher langzeitig im Zielland gebraucht wird.

 

Je nach Kombination des Heimat- und Gastlandes können auch andere Gründe dafür sprechen, zum Beispiel (Aufzählung nicht abschliessend): das Gastland oder die dortige Gesellschaft offeriert bessere Vergütungspakete, hat eine stärkere Währung, erzielt generell ein besseres Einkommen, oder private Gründe wie eine bessere Schulausbildung.

 

Sobald Ihnen ein permanenter Transfer eines Mitarbeiters in Ihrer Firma bevorsteht, werden Sie mit folgenden Fragen konfrontiert:

  • was sind die lokalen Vergütungsbesandteile für diese Position?

  • was ist der Nettowert des Salärs im Heimatland im Vergleich zum Zielland?

  • was ist der Nettowert des Salärs im Gastland und wie ist es im Vergleich zu dem Gehalt im Heimatland?

  • sind die Lebenshaltungs- und Wohnkosten niedriger oder höher?

  • was sind die lokalen Sozialversicherungsbestandteile?

  • was sind die typischen lokalen Kompensationsbestandteile?

 

Die meisten Firmen beschäftigen sich mit permanenten Verlegungen oder Arbeitnehmer-Lokalisierungen individuell verschieden, obwohl manche Firmen sogar Regelungen dafür haben. Warum also ist es so, dass trotzdem diese zwei Thematiken noch immer individuell behandelt werden? Wenn Sie schon eine Regelung für diesen Fall haben, ist sie vielleicht veraltet oder passt vielleicht gar nicht zu den Interessen und Bedürfnissen Ihres Unternehmens? Vielleicht ist es ratsam eine Umgestaltung Ihrer Policen oder Richtlinien oder eine Überprüfung der verschiedenen Prozesse in Betracht zu ziehen. 

 

Wir freuen uns, Sie in diesem Sinne unterstützen zu können, besonders wenn Sie diese Thematik in grossem Umfang betrifft. Wir werden Ihnen weiterhin helfen herauszufinden, ob Sie entweder generell Lokalisierung oder eine permanente Verlegung für Ihre Firma in Betracht ziehen sollten, oder ob es sich doch nur im Einzelfall lohnt. Wir werden Sie auch mit der richtigen Zeitplannung unterstützen, wann Sie starten sollten, den Inhalt Ihrer Diskussionen aktiv mitgestalten und die Koordination Ihrer Transfers abwickeln. 

 

Rufen Sie uns jetzt an um herauszufinden, was das Beste für Sie und Ihre Arbeitnehmer ist!